Aktionen

Ausdruck

Aus Nevillepedia

Neville's Gebot des Bewusstseins folgend, besitzt das Bewusstsein einen schöpferischen Ausdrucksdrang, welcher danach strebt die Innenwellt in der Außenwelt auszudrücken. "Die Welt ist der Ausdruck deines Seins. Frage dich selbst, was du willst und schenke es dir selbst! Frage nicht, wie es dazu kommen wird. Gehe einfach deinen Weg und sei dir gewiss dass die Beweise für das, was du getan hast erscheinen müssen und so wird es sein." aus dem Vortrag: "Imagining creates"

Zur positiven Nutzung dieses Ausdrucksdranges des Bewusstseins, erwähnt Neville wiederholt die Umsetzung der »goldenen Regel« : "Wenn Du Deine Vorstellungskraft für scheinbar jemand anderen einsetzt, dann bist Du selbst gesegnet! Denn es gibt keinen Anderen und so erhälst Du selbst das Geschenk deiner Vergegenwärtigung." aus dem Vortrag: "Imagining creates"

Zusammengefasst besitzt das Bewusstsein einen schöpferischen Ausdrucksdrang. Neville umschreibt dieses häufig in seinen Vorträgen:

  • "The Whole Vast World Is Yourself Pushed Out" - Die ganze Welt ist Ausdruck deines Seins
  • "Everyone is you pushed out" (EIYPO) - Jeder ist ein Ausdruck von Dir

Erklärungen in Büchern

aus dem Buch: "At your Command"

"ICH BIN der Weinstock und ihr seid die Reben." Das Bewusstsein ist der Weinstock. Die Qualitäten, derer Ihr Euch jetzt bewusst seid, sind die Reben, die ihr nährt und am Leben haltet. So wie eine Rebe kein Leben hat, wenn sie nicht am Weinstock verwurzelt ist, so haben auch die Dinge kein Leben, dessen Ihr Euch nicht bewusst seid. So wie ein Zweig verdorrt und stirbt, wenn der Saft des Weinstocks aufhört, zu ihm zu fließen, so vergehen die Dinge in Eurer Welt, wenn Ihr Eure Aufmerksamkeit von ihnen abwendet, denn Eure Aufmerksamkeit ist wie der Lebenssaft, der die Dinge Eurer Welt am Leben erhält.

“I AM” the vine and ye are the branches.” Consciousness is the ‘vine,’ and those qualities which you are now conscious of being are as ‘branches’ that you feed and keep alive. Just as a branch has no life except it be rooted in the vine, so likewise things have no life except you be conscious of them. Just as a branch withers and dies if the sap of the vine ceases to flow towards it, so do things in your world pass away if you take your attention from them, because your attention is as the sap of life that keeps alive and sustains the things of your world.

aus dem Buch: "Feeling is the Secret"

Es ist einfacher, das eigene Gefühl den Ereignissen in der Welt zuzuschreiben, als zuzugeben, dass die Bedingungen der Welt das eigene Gefühl widerspiegeln. Es ist jedoch ewig wahr, dass das Äußere das Innere widerspiegelt. Es ist für Euch unmöglich, etwas anderes zu sehen als den Inhalt Eures Bewusstseins. Eure Welt in all ihren Einzelheiten ist Euer zum Ausdruck gebrachtes Bewusstsein. Objektive Zustände zeugen von unbewussten Eindrücken. Eine Veränderung des Eindrucks führt zu einer Veränderung des Ausdrucks.

It is easier to ascribe your feeling to events in the world than to admit that the conditions of the world reflect your feeling. However, it is eternally true that the outside mirrors the inside. It is impossible for you to see other than the contents of your consciousness. Your world in its every detail is your consciousness objectified. Objective states bear witness of subconscious impressions. A change of impression results in a change of expression.

aus dem Buch: "Prayer, The Art of Believing"

Der Erfolg von Gebeten hängt von Ihrer Geisteshaltung ab und nicht von der Haltung des Betreffenden. Das betroffene Thema hat keine Macht, sich Ihren kontrollierten persönlichen Vorstellungen von ihm zu widersetzen, es sei denn, der Zustand, den Sie als wahr für ihn bejahen, ist ein Zustand, den er sich nicht als wahr für einen anderen wünschen kann. In diesem Fall kehrt er zu Ihnen, dem Absender, zurück und wird sich in Ihnen verwirklichen. Wenn die Gedanken akzeptabel sind, hängt der Erfolg ganz vom Anwender ab, nicht vom Subjekt, das wie eine Kompassnadel, auf ihrem Drehpunkt völlig gleichgültig ist, welche Richtung Sie ihm geben wollen.

Wenn Eure feste Vorstellung von demjenigen, auf den sie gerichtet ist, subjektiv nicht akzeptiert wird, wirkt sie auf Euch zurück. "Wer ist es, der euch schaden will, wenn ihr dem Guten nachfolgt? Ich bin jung gewesen und bin nun alt; doch habe ich den Gerechten nicht verlassen gesehen, noch seinen Samen, der um Brot bettelt." "Dem Gerechten wird kein Unglück widerfahren." Nichts widerfährt uns, was nicht in unserer Natur liegt.

Prayers depend upon your attitude of mind for their success and not upon the attitude of the subject. The subject has no power to resist your controlled subjective ideas of him unless the state affirmed by you to be true of him is a state he is incapable of wishing as true of another. In that case it returns to you, the sender, and will realize itself in you. Provided the idea is acceptable, success depends entirely on the operator not upon the subject who, like compass needles on their pivots, are quite indifferent as to what direction you choose to give them. If your fixed idea is not subjectively accepted by the one toward whom it is directed, it rebounds to you from whom it came. “Who is he that will harm you, if ye be followers of that which is good? I have been young, and now am old; yet have I not seen the righteous forsaken, nor his seed begging bread.” “There shall no evil happen to the just.” Nothing befalls us that is not of the nature of ourselves.

aus dem Buch: "The Power of Awareness"

Wenn es den Anschein hat, dass andere Menschen in Ihrer Welt sich Ihnen gegenüber nicht so verhalten, wie Sie es gerne hätten, dann liegt das nicht an deren Widerwillen, sondern an Ihrer mangelnden Beharrlichkeit in der Annahme, dass Ihr Leben bereits so ist, wie Sie es haben wollen.

When it appears that people other than yourself in your world do not act toward you as you would like, it is not due to reluctance on their part, but a lack of persistence in your assumption of your life already being as you want it to be.

aus dem Buch: "Awakened Imagination & The Search"

Aber bis der Mensch die Einsicht von Christus als seine Vorstellungskraft hat: "Nicht ihr habt mich erwählt, sondern ich habe euch erwählt", Johannes 15,16, wird er alles in reiner Objektivität ohne jede subjektive Beziehung sehen. Da er nicht begreift, dass alles, was ihm begegnet, ein Teil von ihm selbst ist, rebelliert er gegen den Gedanken, dass er die Bedingungen seines Lebens gewählt hat und dass sie durch die Verwandtschaft mit seiner eigenen geistigen Aktivität verbunden sind. Der Mensch muss fest zu der Überzeugung kommen, dass die Wirklichkeit in ihm liegt und nicht außerhalb. Obwohl andere einen Körper haben, ein eigenes Leben, ist ihre Wirklichkeit in dir verwurzelt, endet in dir, so wie deine in Gott endet.

But until man has the sense of Christ as his imagination,“You did not choose me, I have chosen you”, John 15:16, he will see everything in pure objectivity without any subjective relationship. Not realizing that all that he encounters is part of himself, he rebels at the thought that he has chosen the conditions of his life, that they are related by affinity to his own mental activity. Man must firmly come to believe that reality lies within him and not without. Although others have bodies, a life of their own, their reality is rooted in you, ends in you, as yours ends in God.


Erklärungen in Vorträgen

aus dem Vortrag: "No one to change but self"

"ICH BIN der Weinstock und ihr seid die Reben." Eine Rebe hat kein Leben, wenn sie nicht im Weinstock verwurzelt ist. Alles, was ich tun muss, um die Frucht zu verändern, ist, den Weinstock zu verändern. Ihr habt kein Leben in meiner Welt, es sei denn, ich bin mir eurer bewusst. Du bist in mir verwurzelt und zeugst wie die Frucht von dem Weinstock, der ich bin. Es gibt keine andere Realität in der Welt als dein Bewusstsein. Auch wenn du jetzt das zu sein scheinst, was du nicht sein willst, brauchst du nichts weiter zu tun, um es zu ändern und die Änderung durch die Umstände in deiner Welt zu beweisen, als ruhig anzunehmen, dass du das bist, was du jetzt sein willst, und auf eine Weise, die du nicht kennst, wirst du es werden.

I am the vine, ye are the branches." John 15:5. A branch has no life save it be rooted in the vine. All I need do to change the fruit is to change the vine. You have no life in my world save that I am conscious of you. You are rooted in me and, like fruit, you bear witness of the vine that I am. There is no reality in the world other than your consciousness. Although you may now seem to be what you do not want to be, all you need do to change it, and to prove the change by circumstances in your world, is to quietly assume that you are that which you now want to be, and in a way you do not know you will become it.

aus dem Buch: "Seedtime and Harvest"

Wenn der Mensch erkennt, dass das Leben ein Theaterstück ist, das er selbst bewusst oder unbewusst schreibt, wird er mit der blinden Selbstquälerei aufhören, über andere zu urteilen. Stattdessen wird er das Stück so umschreiben, dass es seinem Ideal entspricht, denn er wird erkennen, dass alle Veränderungen im Stück durch die Zusammenarbeit der "Vier Mächtigen" in ihm selbst entstehen müssen. Sie allein können das Drehbuch ändern und die Veränderung bewirken. Alle Männer und Frauen in seiner Welt sind nur Spieler und können sein Stück genauso wenig verändern wie die Spieler auf der Leinwand des Theaters das Bild verändern können. Die gewünschte Veränderung muss im Theater seines Geistes erdacht, dramatisiert, geprobt und aufgeführt werden.

Männer und Frauen werden automatisch ihre Rollen spielen, um die Erfüllung des dramatisierten Themas herbeizuführen. Die Spieler werden aufgrund ihrer verschiedenen Rollen im Weltdrama relevant für das dramatisierte Thema des Individuums und werden, weil sie relevant sind, in sein Drama hineingezogen. Sie spielen ihre Rollen und glauben die ganze Zeit über, dass sie selbst es waren, die die Rollen initiiert haben die sie spielen.

When man discovers that life is a play which he, himself, is consciously or unconsciously writing, he will cease from the blind, self-torture of executing judgment upon others. Instead, he will rewrite the play to conform to his ideal, for he will realize that all changes in the play must come from the cooperation of the “Four Mighty Ones” within himself. They alone can alter the script and produce the change. All the men and women in his world are merely players and are as helpless to change his play as are the players on the screen of the theatre to change the picture. The desired change must be conceived, dramatized, rehearsed and performed in the theatre of his mind.

Men and women will automatically play their parts to bring about the fulfillment of the dramatized theme. The players, by reason of their various parts in the world’s drama, become relevant to the individual’s dramatized theme and, because relevant, are drawn into his drama. They will play their parts, faithfully believing all the while that it was they themselves who initiated the parts they play.

aus dem Buch: "The Law and The Promise"

Versuchen Sie, jeden Abend vor dem Einschlafen Ihren Tag zu revidieren. Versuchen Sie, klar zu visualisieren und in die überarbeitete Szene einzutreten, die die imaginäre Lösung Ihres Problems sein würde. Die revidierte imaginäre Struktur kann einen großen Einfluss auf andere haben, aber das ist nicht Ihre Sorge.

Try to revise your day every night before falling asleep. Try to visualize clearly and enter into the revised scene which would be the imaginal solution of your problem. The revised imaginal structure may have a great influence on others, but that is not your concern.

aus dem Buch: "Freedom for all"

Ihre unmittelbare Umgebung wird definiert durch Ihre eigene Vorstellungskraft von sich selbst plus Ihre Überzeugungen in Bezug auf andere, die von diesen nicht akzeptiert wurden. Ihre Vorstellung von einem anderen, die nicht seine Vorstellung von sich selbst ist, wird wie ein Geschenk zurückgegeben. Anregungen sind, wie Propaganda, ein Bumerang, wenn sie nicht von denen angenommen werden, an die sie gesendet wurden.

Your immediate environment is defined by your own conception of yourself plus your convictions regarding others which have not been accepted by them. Your conception of another which is not his conception of himself is a gift returned to you. Suggestions, like propaganda, are boomerangs unless they are accepted by those to whom they are sent. So your world is a gift you have given to yourself.

aus dem Vortrag: "Three Propositions"

Die imaginative Liebe, die sich nur durch die Liebe leiten lässt, ist unfähig, etwas anderes als das Schöne zu hören. Wenn dieses Wesen zu erwachen beginnt, sieht es die Dinge nicht als reinen Ausdruck, es sieht alles subjektiv auf sich bezogen. Es ist außerstande, einem Fremden zu begegnen. Es mag einem zum ersten Mal begegnen, aber er weiß, dass es nicht wirklich ein Fremder ist, dass dieser Mensch keine Macht hatte, in seine Welt zu kommen, außer dass er ihn aus sich selbst ausdrückte. "Niemand kommt zu mir, wenn ich ihn nicht rufe"; "Niemand nimmt mir das Leben, ich lege es selbst nieder": "Nicht du hast mich erwählt, ich habe dich erwählt". Auch wenn du jetzt scheinbar zum ersten Mal in mein Leben kommst, hast du mich nicht erwählt, sondern ich habe dich erwählt. Ich sehe also jedes Wesen subjektiv auf mich bezogen.

Imaginative love where only love guides it is incapable of hearing anything but the lovely. When that being begins to awake he doesn't see things in pure objectivity, he sees everything subjectively related to himself. He is incapable of meeting a stranger; he may meet one for the first time but he knows it is not really a stranger, that the man had no power to come into his world save he from within himself drew him. "No man comes unto me save I call him;" "No man takes away my life, I lay it down myself": "You didn't choose me, I have chosen you". Though you seemingly come now for the first moment in my life, you still didn't choose me, I have chosen you. I see then every being subjectively related to myself.

aus dem Vortrag: "The Pruning Shears of Revision"

Ihr akzeptiert keine Sache in der Welt als endgültig, wenn sie nicht mit dem Ideal übereinstimmt, das ihr in der Welt verwirklichen wollt. Und so ist jeder, den Ihr trefft, eine Rebe, die in dem Weinstock verwurzelt ist, der Ihr seid, und Ihr seid dieser besondere Baum im Garten Gottes, ein Baum, der Leben trägt, ein Baum, der Früchte für die Nahrung der Völker trägt. Du bist dieser eine.

Sie sah bis zu diesem Moment alle Kinder, die sie unterrichtete, in reiner Objektivität. Der blinde Mensch sieht die Welt objektiv für sich, als etwas, das von ihm selbst losgelöst ist. Wenn der Mensch zu erwachen beginnt, sieht er alles subjektiv bezogen; alles, was ihm begegnet, ist ein Teil von ihm selbst, und was er jetzt nicht versteht, weiß er doch, dass es durch Affinität mit irgendeiner noch nicht verwirklichten Kraft in seinem eigenen Wesen verbunden ist.

You don't accept one thing in the world as final unless it conforms to the ideal you want to realize in the world. And so everyone that you meet is a branch rooted in the vine that you are and you are that special tree in the garden of God, a tree bearing life, a tree bearing fruit for the food of the nations. You are that one.

She saw up to that very moment all the children that she taught in pure objectivity. Blind man sees the world objective to himself, something detached from himself. When man begins to awake he sees everything subjectively related; everything he meets is part of himself, and what he does not now understand, still he knows that it is related by affinity to some as yet unrealized force in his own being.

aus dem Vortrag: "The Coin of Heaven"

Denn "Ich bin der Weinstock und ihr seid die Reben", jeder Mensch kann das Gleiche sagen. Wenn ihr also hier aufsteht, ihr seid 2600 an der Zahl, seid ihr individuell der zentrale Weinstock in Gottes Garten und jeder in eurer Welt ist eine Rebe in diesem Weinstock. Wenn ich also als zentrale Rebe einen Zweig in meinem Garten gieße, werde ich im selben Moment bewässert und mein Garten wird in Ihrem wunderbaren Garten bewässert. Ich muss nicht meinen eigenen gießen, nur indem ich mich um die vielen Gärten in Gottes Eden kümmere, kümmere ich mich um meinen eigenen Garten, der in der Rebe von jedem auf der Welt ist.

For "I am the vine and ye are the branches", every man can say the same thing. So as you rise here, there are 2600 of you, you individually are the central vine of God's garden and everyone in your world is a branch in that vine. So when I, as a central vine, water a branch in my garden, at that same moment I am being watered and my garden is being watered in your wonderful garden. I don't have to water my own, just by taking care of the many gardens in God's Eden I take care of my own garden that is in the vine of everyone in the world.

aus dem Vortrag: "Good Friday - Easter"

Er sagte: "Ich bin der Weinstock und ihr seid die Reben. Wenn die Rebe nicht im Weinstock verwurzelt ist, hat sie kein Leben." Nun, jeder Mensch auf der Welt ist eine Rebe, verwurzelt in mir, dem Weinstock, und er endet in mir, wie ich in Gott verwurzelt bin und in ihm ende. Das kann man von jedem Menschen auf der Welt sagen. Solange Sie mich ansehen und hören können, können auch Sie es sagen. Obwohl ich gerade die Behauptung aufgestellt habe, "du bist in mir verwurzelt", kannst du behaupten, dass ich in dir verwurzelt bin und ich in dir ende, wie du in Gott verwurzelt bist und in ihm endest. Wenn Sie das wissen, dann ist es Ihre Pflicht, jeden Menschen in dieser Welt zu emporzuheben. Nicht einer darf verworfen werden. Jeder muss erlöst werden, und Ihr Leben ist der Prozess, durch den diese Erlösung vollzogen wird. Verzichten Sie auf keinen Menschen. Jeder Mensch kann verändert werden.

He said, "I AM the vine and ye are the branches. Unless the branch be rooted in the vine, it has no life." Well every man in the world is a branch, rooted in me, the vine, and he ends in me as I am rooted in and end in God. Now that can be said of every man in the world. While you look at me and can hear me, you too can say it. Although I have just made the claim, "you are rooted in me," you can claim that I am rooted in you and I end in you as you are rooted in and end in God. If you know it, then it is your duty to lift up every man in this world. Not one must be discarded. Everyone must be redeemed and your life is the process by which this redemption is brought to pass. Discard no man. Every man can be changed.

aus dem Vortrag: "The Law"

Die ganze weite Welt ist nicht mehr als die zum Ausdruck gekommene Vorstellungskraft des Menschen. Ich muss das einschränken, indem ich sage, dass die Welt außerhalb des Menschen tot ist. Aber der Mensch ist eine lebendige Seele und sie antwortet auf den Menschen, doch der Mensch schläft tief und weiß es nicht. Gott, der Herr, versetzte den Menschen in einen tiefen Schlaf und während er schläft, reagiert die Welt wie in einem Traum, denn der Mensch weiß nicht, dass er schläft. Und so geht er von einem Schlafzustand, in dem er nur eine lebendige Seele ist, in einen erwachten Zustand über, in dem er ein lebensspendender Geist ist. Und nun kann er selbst erschaffen, denn alles antwortet auf eine Aktivität im Menschen, die die Vorstellungskraft ist.

The whole vast world is no more than man's imagining pushed out. I must qualify that by saying that the world outside of man is dead, but Man is a living soul, and it responds to man, yet man is sound asleep and does not know it. The Lord God placed man in a profound sleep, and as he sleeps the world responds as in a dream, for Man does not know he is asleep, and then he moves from a state of sleep where he is only a living soul to an awakened state where he is a life-giving Spirit. And now he can himself create, for everything is responding to an activity in man which is Imagination.

aus dem Vortrag: "North of the Strip"

Die ganze weite Welt da draußen ist tot, erst der Mensch macht sie lebendig. Das weiß ich aus meinen mystischen Erfahrungen. Ich weiß wenn ich eine Tätigkeit in mir zum Stillstand bringe, sie im Außen zum Stillstand kommt. Und wenn ich sie in mir wieder in Gang bringe, dann geht sie wieder los. Diese Dame hat das erste Haus erst verkauft, als sie nicht mehr darin schlief. Und dann, als sie sich für ein größeres Haus entschied, fand sie es. Ich sage, Sie können sein, was Sie sein wollen, und Sie brauchen keine andere Vorbereitung als Ihr Verlangen.

The whole vast world on the outside is dead, and man makes it alive. I know from my mystical experiences. I know that when I freeze an activity within me, it freezes outwardly, and when I started it again within me, it started. This lady did not sell the first house until she had stopped sleeping in it. And then, when she decided on a larger house she found it. I say you can be what you want to be and you need no preparation other than your desire.

aus dem Vortrag: "Seeing Christ through the Eyes of Paul"

Nachdem Sie sich vorgestellt haben, was Sie in der Welt wollen, wenn der Zweifel in Gedanken oder personifiziert durch einen anderen auftaucht, sagen Sie zu sich selbst: "Geh hinter mich, Satan (geh mir aus den Augen) - ich will nichts mit dir zu tun haben."

Having imagined what you want in the world, if doubt appears in thought or personified by another, say to yourself: "Get thee behind me Satan (get out of my sight) - I will have nothing to do with you."

aus dem Vortrag: "God only acts"

Heute Abend nehmen Sie die buchstäblichen Fakten Ihres Lebens und verwandeln diese in die psychologische Wahrheit, die sie darstellen. Anstatt das Wasser zu trinken, verwandeln Sie es jetzt in Wein, indem Sie das Wissen, das Sie haben, anwenden und umkehren. Seien Sie nicht bedauernd oder nachtragend, sondern wenn Sie jemanden in Not sehen, schenken Sie ein, denn er ist nur ein Ausdruck Ihres Seins.

Wir sind alle als ein Mensch herabgestiegen, wurden aber zersplittert, und wir werden alle wieder zu diesem einen Menschen zusammengeführt, der Gott ist. Es gibt nur Gott. Während wir zersplittert sind, sehen wir andere und befinden uns im Krieg mit uns selbst. Wenn man einen Aspekt von sich selbst sieht, denkt man, er sei ein anderer, aber er ist es nicht. Wenn dein kleiner Finger schmerzt und du denkst, es macht nichts und schneidest ihn ab, würdest du einen Teil von dir selbst abschneiden. Deshalb: Verzichten Sie nicht auf einen anderen, sondern ändern Sie das, was Sie früher verachtet haben. Ändern Sie jede Person vor Ihrem geistigen Auge, dann warten Sie und Sie werden sehen, dass sie sich dem Zustand anpassen, den Sie von innen heraus geformt haben.

Tonight take the literal facts of your life and turn them into the psychological truth they represent. Now, instead of drinking that water, turn it into wine by applying the knowledge you have and repent. Do not be remorseful or feel regretful, but when you see someone in need, fill it, for he is only yourself pushed out.

We all fell as one man, but became fragmented and we are all being gathered together again into that one man who is God. There is only God. While we are fragmented we see others and are at war with self. Seeing an aspect of yourself, you think he is another, but he is not. If your little finger is hurting and you think it doesn’t matter and cut it off, you would be cutting off a part of yourself. So, do not discard another, but change that which you formerly despised. Change each person in your mind’s eye, then wait and you will see them conform to the state you have formed from within.

aus dem Vortrag: "Occupant or Inmate"

Ihr Heim ist Ihre Vorstellung, in der alle Ihre Feinde leben. Personifiziert als Ihre Arbeitskollegen, Nachbarn, diejenigen, denen Sie tagsüber begegnen, die Diebe, die Ihren Geldbeutel stehlen, ihr Leben ist in Ihnen. Ihre Gedanken sind Ihre Feinde, denn die Welt entspricht Ihren ausgedrückten Gedanken.

Alles hier auf Erden ist nur eine Karikatur des Wesens, das Sie wirklich sind. Aber während wir diese Masken tragen, können wir dieses wunderbare Prinzip anwenden, nicht nur für uns selbst, sondern für alle. Die Dame, die anruft, sagt mir, dass sie nie das tut, was ich von ihr verlange. "Herr, wie lange, wie lange, Herr, muss ich meinem Bruder verzeihen?" 70x7 - Ich muss die Dame so lange in den Zustand des Erwünschtseins und der Liebe versetzen, bis sie dort bleibt, auch wenn ich es 70x7 tun muss. Ich darf niemals aufgeben, mich niemals abwenden und jemanden als hoffnungslos abstempeln. Nichts ist hoffnungslos, außer man gibt die Hoffnung auf. Man verzeiht nicht 490 Mal, sondern erst, wenn man die Veränderung tatsächlich miterlebt hat. Wenn ich es wirklich schaffe, sie in den Zustand zu versetzen, in dem sie ihren Wohnort hat und sie ihn einnimmt, wird die Welt das widerspiegeln. Dann und nur dann kann ich mich entspannen, denn sie ist zu mir zurückgekehrt. Gott ist eins, also kann es nicht sie und mich geben, denn das würde zwei ergeben, also kehrt sie, Ausdruck meines Selbst zu mir zurück.

Your household is your imagination, where all your enemies live. Personified as your fellow workers, neighbors, those you meet during the day, the thieves who steal your purse, their life is in you. Your thoughts are your enemies, for the world is your thoughts pushed out.

Everything here on earth is but a caricature of the being you really are. But while we are wearing these masks we can apply this marvelous principle, not only for ourselves, but for everyone. The lady who calls tells me that she never does what I ask of her. “Lord, how long, how long O Lord must I forgive my brother? Seventy times seven.” I must continue to put the lady into the state of being wanted and loved until she remains there, even if I have to do it seventy times seven times. I can never give up, never turn my back and discard anyone as hopeless. Nothing is hopeless unless you give up hope. You don’t forgive them 490 times, but until you have actually witnessed the change. When I really succeed in putting her into the state where it is her dwelling place and she occupies it, the world will reflect it. Then and only then can I relax, for she has returned to me. God is one, so there can’t be she and I, as that would make two, so she who is myself extended, returns to me.

aus dem Vortrag: "Test Yourselfes"

Wenn sich jemand in Selbstmitleid suhlen will, lasst ihn. Ihr seid nicht aufgefordert, den Menschen zu testen, sondern euch selbst. Ihr seid nicht aufgefordert, es einem anderen zu beweisen, sondern nur euch selbst. Seht die Welt als nichts anderes als Ausdruck von euch selbst und alles in ihr als Hilfe bei der Geburt eurer Vorstellungskraft, denn das Verhalten der Welt in Bezug auf euch wird durch die Vorstellung bestimmt, die ihr von euch selbst habt. Es spielt keine Rolle, wie euer individuelles persönliches Leben aussieht, die ganze weite Welt ist Ausdruck von euch selbst und jeder in ihr ist dazu da, die Geburt all eurer imaginären Handlungen zu unterstützen. Egal, ob es einen oder hunderttausend braucht, jeder wird seine Rolle spielen, und Ihr müsst nicht um Erlaubnis bitten, denn Eure Welt wird von Eurer eigenen wunderbaren menschlichen Vorstellungskraft belebt

If someone wants to wallow in self pity, let him. You are not asked to test the man but to test yourself. You are not asked to prove it to another, just yourself. See the world as nothing more than yourself pushed out and everything in it as aiding the birth of your imagination, for the behavior of the world relative to you determined by the concept you hold of yourself' It doesn't really matter what your individual personal life is, the whole vast world is yourself pushed out and everyone in it is there to aid the birth of all of your imaginal acts. Regardless of whether it takes one or one hundred thousand, everyone will play his part, and you don't have to ask his permission for your world is animated by your own wonderful human imagination

aus dem Vortrag: "The Secret of Prayer"

Alles und jeder ist ein Ausdruck von Dir. Jede Bitte eines anderen - von Dir gehört - sollte nicht ignoriert werden; denn sie kommt von Dir selbst! Du bist aus einer Welt des Lichts herabgestiegen, um Dich auf diesen Körper der Dunkelheit zu beschränken. Jetzt bist du ein Funke aus einer unendlichen Welt des Lichts. Eines Tages wirst du dich an diese Welt erinnern und erwachen, aber in der Zwischenzeit musst du lernen, die Macht deines Geistes zu nutzen. Nachdem ich mich an die unendliche Welt des Lichts erinnert habe, weiß ich nun, dass alles ich selbst bin, da alle Dinge in mir enthalten sind.

Everything and everyone in your world is yourself pushed out. Any request from another - heard by you - should not be ignored; for it is coming from yourself! You came down from a world of light to confine yourself to this body of darkness. Now a spark from an infinite world of light, one day you will remember that world and awaken, but in the meantime you must learn to exercise the power of your mind. Having remembered the infinite world of light, I now know that everything is myself, as all things are contained within me.

aus dem Vortrag: "The Cup of Experience"

Ständig rechtfertigen wir unsere Welt - behaupten, dass wir zuerst geohrfeigt wurden, oder dass sie mich geschubst hat - wir sprechen mit der Stimme der Hölle, der Stimme der Selbstrechtfertigung. Aber im Himmel ist alles Vergebung der Sünden, denn im Himmel gibt es alles, das ist die menschliche Vorstellungskraft! Nichts geschieht im Äußeren, was nicht zuerst in Euch stattgefunden hat, also müsst Ihr vergeben, indem Ihr die Ursache ändert. Wenn Ihr versucht, Euch zu rechtfertigen oder zu verurteilen, lebt Ihr im Zustand der Hölle, denn alles spielt sich in Euch ab!

Forever justifying our world - claiming he slapped me first, or she pushed me - we speak with the voice of hell, the voice of self-justification. But in heaven it is all forgiveness of sin, because all things exist in heaven, the human imagination! Nothing happens on the outside that did not first take place in you, so you must forgive by changing the cause. If you try to justify or condemn, you live in the state of hell, for everything is taking place in you!

aus dem Vortrag: "What are you doing?"

Sie müssen sich nicht um die Beeinflussung anderer kümmern, denn sie sind nicht die Ursache - Ihr imaginärer Akt ist es! Diejenigen, die eine Milliarde Dollar haben, sind nicht Ursache Ihrer Welt. Sie und nur Sie allein tun es, denn Ihre imaginären Handlungen beeinflussen die Menschen. Jeder wird von Ihnen selbst zum Ausdruckt, wenn Sie sich also etwas vorstellen, beeinflussen Sie sich selbst! Alle Menschen auf der Welt sind nur Sie selbst, die zum Ausdruck gebracht wurden. Niemand hat die Macht, Sie zu begrenzen oder zu fördern. Sie selbst sind selbstförderlich oder selbstbegrenzend. Bewegen Sie sich in Ihrer Vorstellung und die Menschen werden aufgrund Ihrer Aktion reagieren. Wagt es, anzunehmen, dass ihr wohlhabend seid und beobachtet, wie jeder seine Rolle spielt, um euch den Reichtum zu verschaffen, den ihr beansprucht habt. Sie werden es tun, denn sie sind der Ausdruck Eures Seins.

You do not have to be concerned about influencing others, as they are not the cause - your imaginal act is! Those who have a billion dollars are not causing your world. You and you alone are doing it, as your imaginal acts influence people. Everyone is yourself pushed out, so when you imagine, you are influencing yourself! All the people in the world are only yourself pushed out. No one has the power to hold you back or promote you, for you are self-promoted or self-restricted. Move in your imagination, and people will respond because of your action. Dare to assume you are wealthy, and watch everyone play their parts to provide you with the wealth you claim to have. They will, for they are only yourself pushed out.

aus dem Vortrag: "Come, O Blessed"

Wenn ich dich nur dazu bringen könnte, zu erkennen, dass du in jedem wohnst. Dass du immer auf dich selbst als Ausdruck blickst! Unfähig, einen anderen zu betrachten, ist jedes Wesen in der Welt du selbst, das sichtbar gemacht wurde. Wenn du also den Christus nicht im anderen siehst und du nur "den" Christus nährst, dann weißt du nicht, wer "Ich bin".

If I could only get you to realize that you dwell in everyone. That you are always looking at yourself pushed out! Unable to behold another, every being in the world is yourself made visible, so if you don’t see the Christ in another and you are only feeding the Christ, then you do not know who “I am.”

aus dem Vortrag: "Live the answer now"

Nimm die Herausforderung der Heiligen Schrift an: "Was immer du begehrst, glaube, dass du es empfangen hast, und du wirst es bekommen." Wage zu glauben, dass du bereits hast, was die Vernunft und deine Sinne leugnen. Bleibe in deiner Annahme und sie wird sich zu einer Tatsache verfestigen. Prüfe es und sieh! Und bedenke: Der Vater, der du geworden bist, spricht zu dir durch das Medium des Traums und offenbart sich in der Vision, denn diese Welt ist sein Spiel! Wenn du dir etwas für einen anderen vorstellst, gibst du es in Wirklichkeit dir selbst, denn es gibt keinen anderen. Die ganze weite Welt ist nur der Ausdruck deines Seins.

Take the challenge of scripture: "Whatever you desire, believe you have received it and you will." Dare to believe you have what reason and your senses deny. Persist in your assumption and it will harden into fact. Try it and see! And remember: the Father who became you is speaking to you through the medium of dream and revealing himself in vision, for this world is His play! When you imagine for another, you are really giving it to yourself, as there is no other. The whole vast world is only yourself pushed out.

aus dem Vortrag: "Faith in God"

Jeder und jedes Lebewesen in der Welt ist ein Teil des Seins, das von dem einen und einzigen Vater gespielt wird, der Gott ist. Das Ganze ist im fühlenden Vater enthalten, und die Welt wird von jedem Vater ausgedrückt.

Everyone and every living thing in the world is a part of being played by the one and only Father, who is God. The whole is contained in the feeling Father, and the world is pushed out from every Father.

aus dem Vortrag: "Infinite Power"

Kernenergie könnte New York City zerstören. Aber die Macht, von der ich spreche, geht weit über die der Kernenergie hinaus. Stellen Sie sich vor, Sie betreten eine belebte Szene, wie z. B. die Grand Central Station in New York City auf dem Höhepunkt der Rushhour oder die Börse im Laufe eines hektischen Tages. Beim Betrachten halten Sie eine Aktivität in sich fest und alles steht wie eingefroren still. Egal, wie lange Sie es festhalten - sei es eine Sekunde, eine Minute oder eine Stunde -, wenn es losgelassen wird, wird die Szene wieder belebt, da jeder seine Absichten fortsetzt. Nehmen Sie nun an, nachdem Sie die Aktivität in Ihnen angehalten haben, ändern Sie ihre Absichten und - wenn Sie die Szene mit der veränderten Motivation loslassen - entdecken Sie, dass sie sich unter Zwang bewegen, um das zu erfüllen, von dem sie nun denken, dass sie es initiiert haben. Ist Ihnen klar, dass Sie sie mit dieser Macht dazu bringen könnten, Selbstmord zu begehen und zu denken, dass es das war, was sie wollten? Wie die Lemminge könnten Sie sie dazu bringen, auf den Ozean zuzulaufen, außerhalb ihrer Fähigkeiten zu gelangen und zu ertrinken.

Nuclear power could destroy New York City. But the power of which I speak is far beyond that of nuclear energy. Suppose you entered an animated scene, such as Grand Central Station in New York City at the peak of the rush hour, or the stock market in the course of a hectic day. As you look at it, you arrest an activity within you and everything stands still as though frozen. No matter how long you hold it - be it a second, a minute, or an hour - when it is released the scene becomes animated once again, as everyone continues their intentions. Now suppose, having arrested the activity within you, you change their intentions and - releasing the scene with the changed motivation - you discover that they move under compulsion to fulfill that which they now think they initiated. Do you realize that with this power you could cause them to commit suicide and think it was what they wanted? Like the lemmings, you could make them run towards the ocean, enter beyond their depth, and drown.

aus dem Vortrag: "The State of Vision"

Der Oberst dachte, dass er den Wunsch, mich zu entlassen, hegte, aber er hatte keine Wahl in dieser Angelegenheit. Ich stellte mir vor, wissend, dass die Welt Ausdruck meiner Vorstellungskraft ist, dass jeder in ihr damit beauftragt war, das zu tun, was die Entfaltung von dem, was ich mir vorstellte, unterstützte.

The colonel thought he initiated the desire to discharge me, but he had no choice in the matter. I imagined, knowing the world was my imagination pushed out, and everyone in it had to do what they are doing to aid the birth of what I had done.

aus dem Vortrag: "I remember when"

Heute Nacht, unabhängig davon, ob Ihre Träume schön oder schrecklich sind, sind sie Ihnen bewusst, weil Christus Sie nie verlassen hat. Und wenn Sie am Morgen erwachen, erwacht Christus (Ihre Vorstellungskraft) mit Ihnen, sonst könnten Sie sich nicht an Ihre Träume erinnern. Die menschliche Vorstellungskraft ist der Gott, den die Welt verehrt (was sie auch sollte), denn die Vorstellungskraft ist die schöpferische Kraft der Welt. Lernen Sie, Ihre wunderbare Vorstellungskraft zu kontrollieren, und Sie werden entdecken, dass die ganze weite Welt von Ihnen selbst zum Ausdruck kommt..

Tonight, regardless of whether your dreams are beautiful or horrible, you are aware of them because Christ has never left you. And when you awake in the morning Christ (your imagination) awakes with you, or you could not remember your dreams. The human imagination is the God the world honors (as they should) for imagination is the creative power of the world. Learn to control your wonderful imagination and you will discover that the whole vast world is yourself pushed out.

aus dem Vortrag: "The great Mystery"

Ein Mensch ist in die Vielfalt gefallen. Jetzt schlafend, sieht er Millionen von anderen und merkt nicht, dass sie Ausdruck seines Seins sind.

One man fell into diversity. Now asleep, he sees millions of others and does not realize they are himself pushed out.

aus dem Vortrag: "No other God"

Wollen Sie anders sein, als Sie sind? Wollen Sie, dass ein Freund anders ist, als er ist? Ohne sein Wissen oder seine Zustimmung können Sie ihn sich so vorstellen, wie Sie ihn gerne hätten, und in dem Maße, wie Sie sich selbst davon überzeugen, wird er es auch werden. Keine Macht in der äußeren Welt kann ihn verändern; nur (durch) Sie, indem Sie tatsächlich zu dem werden, wovon Sie sich selbst überzeugt haben, dass er so ist, wird die Veränderung stattfinden. Es gibt keinen anderen Weg, denn die Welt ist Ausdruck deines Seins. Es gibt nur einen Gott.

Do you want to be other than what you are? Do you want some friend to be other than what he is? Without his knowledge or consent you can represent him to yourself as you would like him to be, and to the degree that you are self-persuaded, he will become it. No power in the outer world can change him; only [through] you, by actually becoming that which you have convinced yourself he is, will the change occur. There is no other way because the world is yourself pushed out. There is only one God.

aus dem Vortrag: "Imagining creates"

Wenn Ihr eure Vorstellungskraft für scheinbar jemand anderen einsetzt, dann seid Ihr selbst gesegnet! Denn es gibt keinen Anderen und so erhaltet Ihr selbst das Geschenk Eurrer Vergegenwärtigung Wenn der Geist Christi in Ihnen geformt ist, werden Sie einem Menschen vergeben, egal was er getan hat. Der Pharao wollte sein Volk nicht ziehen lassen, weil Gott sein Herz verhärtet hatte, wie können Sie also den Pharao für etwas verurteilen, was Gott getan hat? Heute Abend erzählte mir mein Freund, dass seine Mutter angerufen hatte, um ihm mitzuteilen, dass sein Bruder freigelassen wurde. Denken Sie daran: Sie müssen sich nicht an etwas halten, was Ihnen nicht gefällt. Es ist nur ein Gefäß in Ihrer Hand, das nicht richtig geformt ist. Sie können nicht nur Ihr Konzept von sich selbst zu einem neuen umgestalten, sondern auch eines anderen. Wenn es einem nicht gut geht oder man nicht genug verdient, um seine Ausgaben zu bezahlen, ist das Konzept missgestaltet. Man fragt das Gefäß nicht, ob man es überarbeiten darf, sondern man spürt, wie man die Veränderung miterlebt oder die gute Nachricht gehört hat. Ich sage es euch: Vorstellungskraft erschafft Wirklichkeit! Wenn Sie Ihr Leben verändern wollen, müssen Sie sich der Vorstellungen bewusst werden, die Sie in die Köpfe anderer Menschen pflanzen! Ich habe die einzige Quelle für die Phänomene des Lebens offenbart. Alles, was jemals geschehen ist, geschieht oder Ihnen widerfahren wird, kommt von Gott, der Ihre eigene wunderbare menschliche Vorstellungskraft ist.

When you imagine for a seeming other you are blessed, for there is no other and you are giving your imaginal gift to yourself! When the spirit of Christ is formed in you, you will forgive a person, no matter what he has done. Pharaoh would not let his people go because God had hardened his heart, so how can you condemn Pharaoh for something God did? Tonight my friend told me his mother had called to tell him his brother had been set free. Remember: you don't have to abide by anything you dislike. It is but a vessel in your hand which is not properly shaped. You can not only rework your concept of self into a new one, but you can rework another. If one is not well or does not earn enough to pay his expenses, the concept is misshapen. You don't ask the vessel if you may rework it, rather you feel as though you have witnessed the change or heard the good news. I tell you: imagining creates reality! If you want to change your life you must become aware of the ideas you are planting in the mind of others! I have disclosed the one and only source of the phenomena of life. Everything that has ever happened, is happening, or will happen to you, comes from God, who is your own wonderful human imagination.

aus dem Vortrag: "Sharing in Creativity"

Eine andere Dame schrieb, dass sie sich in einem riesigen gewölbten Raum befand, von dem sie wusste, dass es ihr Schädel war. Wach und bewusst, wie sie nie zuvor gewesen war, war sie sich der Unermesslichkeit des Raumes bewusst, als sie erwachte. Sie fand sich wach im Grab Gottes wieder und ist auferstanden. Auf dieses Ereignis folgt die Geburt von oben. Obwohl sie ihren Austritt aus ihrem Schädel nicht vorangetrieben hat, ist sie von oben geboren worden. In ihrem Brief sagte sie: "Nach diesem Erlebnis schien sich die Welt zu verändern. Die Menschen begannen, das Aussehen von mechanisierten Puppen anzunehmen und die Welt ein riesiges Puppenhaus." Sie sah richtig, denn die Welt da draußen ist wirklich mit mechanisierten Puppen gefüllt. Jedes Ereignis in der Welt enthält die Fähigkeit zur symbolischen Bedeutung. Alles dort ist tot, es zeugt lediglich von den Handlungen der Vorstellungskraft der Menschen.

Another lady wrote saying she found herself in a huge domed room, which she knew to be her skull. Awake and aware as she had never been before, she was aware of the immensity of space as she awoke. Finding herself awake in God's tomb, she has resurrected. This event is followed by the birth from above. Although she did not bring forward her exit from her skull, she has been born from above. In her letter, she said: "After this experience the world seemed to change. The people began to take on the appearance of mechanized dolls and the world a huge doll house." She saw correctly, for the world outside is truly filled with mechanized dolls. Every event in the world contains the capacity for symbolic significance. Everything there is dead, simply bearing witness to the imaginal acts of men.

aus dem Vortrag: "Walk on Water"

Wenn Sie wissen, wer Sie wirklich sind, werden Sie niemanden beneiden. Wie könnten Sie, denn Sie wissen, dass Sie Gott sind, und die anderen nur Ihr zum Ausdruck gekommenes Sein? Wenn morgen etwas in Ihr Leben kommt, das Ihnen nicht gefällt, akzeptieren Sie es nicht. Denn dieser Umstand trübt das Auge der Vorstellungskraft. Entferne die Blindheit, indem du dich fragst, was du gerne hättest, anstelle dessen, was zu sein scheint.

When you know who you really are, you will not envy anyone. How could you, when you know you are God, and they are only yourself pushed out? If tomorrow, something comes into your life that is not to your liking, do not accept it, for this fact blinds the eye of imagination. Remove the blindness by asking yourself what you would like, in place of what seems to be.

aus dem Vortrag: "He Is My Resurrection"

Verweilen Sie darin und vernachlässigen Sie nicht das Prinzip Ihrer wunderbaren Vorstellungskraft. Verwenden Sie es liebevoll für alles, denn wenn Sie es tun, verwenden Sie es für sich selbst, denn es gibt kein anderes. Welt ist Ausdruck Ihres Seins. Stellen Sie es sich vor und lassen Sie es dann los. Ihnen muss kein Blutgefäß platzen, Sie müssen nicht die "richtigen" Leute anrufen oder das "Richtige" tun, um Erfolg zu haben. Alles, was Sie tun müssen, ist anzunehmen, dass Sie jetzt das sind, was Sie sein wollen. Bleiben Sie dieser Annahme treu, und zwar so, dass niemand weiß, dass Sie es werden.

You dwell upon it and don't neglect the principle of your wonderful imagination. Use it lovingly on behalf of everything, for when you do, you are using it on yourself, as there is no other. The world is yourself pushed out. Imagine and then drop it. You don't have to burst a blood vessel, call the "right" people, or do the "right" thing in order to succeed. All you need do is assume you are now what you want to be. Remain faithful to that assumption and in a way that no one knows you will become it.

aus dem Vortrag: "Brazen Impudence"

Ich erzähle diese Geschichte nur, um ein Prinzip zu veranschaulichen. Sie brauchen niemanden zu bitten, Ihnen bei der Beantwortung eines Gebets zu helfen, aus dem einfachen Grund, dass Gott allmächtig und allwissend ist. Er ist in Ihnen als Ihre eigene wunderbare Allmacht (I Amness / Ich-bin-heit. Jeder im Außen ist Ihr Diener, Ihr Untergebener, bereit und fähig, Ihren Willen zu erfüllen. Alles, was Sie tun müssen, ist zu wissen, was Sie wollen. Konstruieren Sie eine Szene, die die Erfüllung Ihres Wunsches impliziert. Betreten Sie die Szene und bleiben Sie dort.

I tell this story only to illustrate a principle. You do not need to ask anyone to aid you in the answer to a prayer, for the simple reason that God is omnipotent and omniscient. He is in you as your own wonderful IAmness. Everyone on the outside is your servant, your slave, ready and able to do your will. All you need do is know what you want. Construct a scene which would imply the fulfillment of your desire. Enter the scene and remain there.

aus dem Vortrag: "No Other Foundation"

Akzeptieren Sie das Bewusstsein als Ihre Lebensweise, und Sie werden eine Freiheit finden, die Sie nie zuvor gekannt haben. Sie werden sich der Tatsache bewusst werden, dass jeder und alles Sie selbst zum Ausdruck gebracht haben. Sie werden als Gott, der Vater allen Lebens, erwachen und erkennen, dass die Dinge zwar zu sterben scheinen, es aber nicht tun, denn in Christus stirbt nichts. Ich fordere Sie auf, nicht zu jemandem im Außen zu gehen. Das Verlangen, das Sie suchen, ist in Ihnen selbst zu eigen. Sie können sich selbst von allem überzeugen, und wenn Sie das tun, wird es sich auf Ihre Leinwand des Raumes projizieren. Nehmen Sie Gold, die Weisheit der offenbarten Wahrheit. Nehmen Sie Silber, das Wissen, das aus der Erfahrung kommt, oder die Edelsteine edler und schöner Gedanken; denn Feuer wird sie nicht zerstören. Wenn Sie im Zweifel sind, tun Sie das, was liebevoll ist. Wenn Sie denken, dass etwas Schreckliches passieren wird, dann wischen Sie es aus Ihrem Geist. Es gibt keine Verschwörung, um Sie als Individuum, Rasse oder Nation zu zerstören. Das steht nicht in der Heiligen Schrift! Die Ursache liegt im Verstand desjenigen, der sich selbst überredet; und es gibt keine andere Ursache, denn die Welt ist das zum Ausdruck gekommene Bewusstsein.

Accept awareness as your way of life, and you will find a freedom you have never known before. You will become aware of the fact that everyone and everything is yourself pushed out. You will awaken as God, the father of all life, to realize that although things appear to die they do not, for nothing dies in Christ. I urge you not to go to anyone on the outside. The desire you seek is housed within you. You can become self-persuaded of anything, and if you do, it will project itself on your screen of space. Take gold, the wisdom of revealed truth. Take silver, the knowledge which comes from experience, or the precious stones of noble and lovely thoughts; for fire will not destroy them. When you are in doubt, do the loving thing. If you think something terrible is going to happen, rub it out of your mind. There is no plot to destroy you as an individual, race, or nation. It's not in scripture! Causation is in the mind of the one who is self-persuaded; and there is no other cause, for the world is awareness pushed out.

aus dem Vortrag: "A Prophecy"

In welchem Maße sind Sie in Ihrem Traum vom Erfolg verloren? Ihre Welt ist Ihr zum Ausdruck gekommener Traum. Wenn Sie sich zu 100 % davon überzeugen können, dass Sie erfolgreich sind, gehört der Erfolg Ihnen! Sie müssen so intensiv werden, dass Sie völlig vergessen, dass es nur ein Wunsch war.

To what degree are you lost in your dream of success? Your world is your dream pushed out. When you can persuade yourself 100% that you are successful, success is yours! You must become so intense that you completely forget it was only a desire.

aus dem Vortrag: "Wonder Working Power"

Machen Sie allen, denen Sie begegnen, liebevolle Geschenke, denn jeder ist Ausdruck von Ihnen. Nehmen Sie ein edles Konzept, das Sie erleben möchten, und stellen Sie Ihr Denken darauf ein, indem Sie sich durch das Gefühl in seine Erfüllung hineinbegeben. Geben Sie ihm durch das Gefühl Wirklichkeit. Betrachten Sie Ihre Welt von diesem Punkt aus, und öffnen Sie dann Ihre Augen in dem Wissen, dass, obwohl Ihre objektive Welt es leugnet, Sie Ihrem Wunsch sein Geburtsrecht gegeben haben, und nichts seine Erfüllung aufhalten kann.

Give lovely gifts to all you meet, for everyone is yourself pushed out. Take a noble concept you would like to experience, and adjust your thinking to it, by feeling you have moved into its fulfillment. Give it reality through feeling. Look at your world from this point, then open your eyes knowing that although your objective world denies it, you have given your desire its right of birth, and nothing can stop its fulfillment.

Quellen

Querverweise