An diesem Wiki wurden in den letzten 45 Tagen keine Bearbeitungen oder Log-Aktionen vorgenommen und es wurde automatisch als inaktiv markiert. Wenn du verhindern möchtest, dass dieses Wiki geschlossen wird, fange bitte an, hier Anzeichen von Aktivität zu zeigen. Wenn es innerhalb der nächsten 15 Tage keine Anzeichen dafür gibt, dass dieses Wiki benutzt wird, wird es gemäß der Ruhestandsrichtlinie (die alle Wiki-Gründer akzeptieren, wenn sie ein Wiki beantragen) geschlossen. Wenn dieses Wiki geschlossen wird und niemand es in 135 Tagen wieder öffnet, wird dieses Wiki zur Löschung freigegeben. Hinweis: Wenn du ein Bürokrat bist, kannst du zu Special:ManageWiki gehen und das Häkchen bei „inaktiv“ selbst entfernen.

Gebote

Aus Nevillepedia

Eine Zusammenfassung über die Gebote und Gesetze in der Lehre von Neville Goddard

Erklärungen

In den Vorträgen und Büchern von Neville Goddard wurden über die gesamte Schaffensperiode Gebote bzw Gesetze (law) benannt. Sie dienen als Modelle und Richtlinien zur Überprüfung des eigenen Handels und Anwendung der Methoden. Da Neville Goddard sich selbst mit seinen Erklärungen auf die Texte der Bibel stützt, in denen von den 10 Geboten die Rede ist, wird im Rahmen der Nevillepedia der Begriff "Gebot" (Alt. "Gesetz") verwendet.

Gebote

  1. Gebot des Bewusstseins: »Bewusstsein ist die einzige Wirklichkeit«
  2. Gebot der Umkehrbarkeit: »Innenwelt und Außenwelt sind gegenseitig bedingt«
  3. Gebot der Annahme: »Annahmen verfestigen sich zu Tatsachen«
  4. Gebot der umgekehrten Anstrengung: »Führe die Bewegung im Geiste mit der geringsten Anstrengung durch, sonst kehrt es sich ins Gegenteil«
  5. Gebot der Freiheit: »Seid Macher des Wortes, nicht nur Zuhörer«
  6. Gebot der gleichen Ernte: »Was auch immer du fokussierst (Saat), glaube es erhalten zu haben und so wird es kommen (Ernte)«

Grundsätze

  1. Der individuelle Seinszustand bestimmt die Bedingungen und Umstände des eigenen Lebens.
  2. Der Mensch kann den Seinszustand auswählen, mit dem er identifiziert werden möchte.
  3. Deshalb kann der Mensch sein, was er sein will.
  1. Selbstbeobachtung
  2. Definition des Ziels
  3. Loslassen
  • Goldene Regel: "Was du nicht willst, dass man dir tu, das füg auch keinem andern zu."

Quellen

Querverweise